SEA Banner

Starke Partner für einen starken Award

Sustainability ist ein Thema, das uns alle angeht. Nachhaltiges Wirtschaften ist DAS Thema der Gegenwart und wird unsere Zukunft maßgeblich beeinflussen. Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass Sustainable Entrepreneurship zu einer Handlungsmaxime, einer Art Lifestyle, werden wird. Die Menschen stellen Wünsche an ihr privates, berufliches und gesellschaftliches Umfeld. Damit verbunden sind ganz konkrete Erwartungen, die auch Unternehmen betreffen.

Das Netzwerk der Sustainable Entrepreneurs und nachhaltigen Organisationen agiert ebenso zukunftsorientiert, wie der Kerngedanke den sie verfolgen. Daher wird der sea auch von namhaften Persönlichkeiten und Vereinigungen unterstützt.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle.

Strategie-Partner

EUINNOVATE

EU-InnovatE ist ein mit 4,7 Millionen Euro dotiertes Projekt aus dem Siebten Rahmenprogramm der Europäischen Kommission. Dessen Ziel ist es, den kreativen, innovativen und unternehmerischen Ansatz der Rolle der Verbraucher in der Entwicklung von nachhaltigen und neuen Produkten, Services und Systemen zu erforschen („Sustainable Lifestyles 2.0“). Dieses derzeitige Forschungsprojekt-Flaggschiff der EU und der SEA werden ihre Kräfte 2015 & 2016 vereinen. Gemeinsam suchen wir führende Beispiele von neuen, innovativen Geschäftsmodellen, welche das Potenzial haben den Entwicklungsprozess zu einer nachhaltigeren Wirtschaft und Gesellschaft in Europa zu beschleunigen.

Wirtschaftskammer Wien

Wir vertreten die Interessen der Wiener Unternehmen. Als starke Stimme der Unternehmen setzen wir uns für eine zukunftsorientierte und wirtschaftsfreundliche Politik ein. Wir fördern durch vielfältige Serviceleistungen die Wirtschaft.
Die Wirtschaftskammer ist moderner Dienstleister und bieten schnelle und kompetente Beratung, vom Innovationsmanagement bis zu umweltrelevanten Fragestellungen. Wir unterstützen mit unserem Know-how österreichische Unternehmen. Mit unseren Bildungseinrichtungen – WIFI, Fachhochschulen - tragen wir dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft zu stärken.

Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie

Das bmvit schafft die Rahmenbedingungen für Österreichs effiziente und intelligente Infrastruktur von Schiene über Straße, Wasser und Luft bis Telekommunikation und Technologieentwicklung. Dem bmvit sind unter anderem ÖBB, ASFINAG, die Gesellschaft des Bundes für technologiepolitische Maßnahmen (AustriaTech), die Österreichische Gesellschaft für Zivilluftfahrt (Austro Control), die Schienen-Control und das Austrian Institute of Technology (AIT, zu 50,5 Prozent) unterstellt.

Besonderen Wert legt das bmvit schon seit vielen Jahren auf die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Österreich. Denn hinter jeder Innovation stehen kluge Köpfe. Als hochentwickeltes Industrieland ist Österreich in zahlreichen Bereichen Technologie-Vorreiter. Nur durch gezielte Investitionen in Wissenschaft und Forschung ist es möglich, diesen Status zu halten und weiter auszubauen. Die Förderung kreativer und wissbegieriger Menschen, die in Forschung und Entwicklung arbeiten, ist deshalb eine direkte Förderung des Wirtschaftsstandorts Österreich.

Medienpartner

Peter Barecz, CEO Forbes (Austria, Hungary, Czech Republic, Slovakia)

Wir bei Forbes glauben, dass wir als Herausgeber eines angesehenen Businessmagazins in der Slowakei, der Tschechischen Republik, Ungarn und seit neuestem auch in Österreich und als Verfechter des wahren unternehmerischen Geistes mit Forbes genau den richtigen Kanal haben, um den regionalen Dialog über Nachhaltigkeit zu fördern. Wir freuen uns, die SEA-Initiative in Zentraleuropa zu unterstützen und dadurch einen Beitrag zu leisten, um neue großartige Geschichten und Ideen zu entdecken, welche zum Wohlbefinden jedes Einzelnen auf diesem Planeten beitragen.

ProSiebenSat.1 PULS 4

ProSiebenSat.1 PULS 4, ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG, ist das führende Privat TV-Unternehmen in Österreich. Die ProSiebenSat.1 PULS 4 (vormals SevenOne Media Austria) führt seit 1998 die operativen Geschäfte der ProSieben Sat.1 Media AG in Österreich. Als eigene 100 Prozent Tochterfirma der ProSiebenSat.1 PULS 4 wurde 2003 die ProSieben Austria GmbH gegründet. Diese hat eine österreichische Programmfensterlizenz der Komm Austria. Die ProSiebenSat.1 PULS 4 ist zudem für die technische Distribution der Sender, für das Zuseher-Marketing für ProSieben Austria, SAT.1 Österreich und kabel eins austria, sowie für die Medienpolitik des Unternehmens in Österreich verantwortlich.

Die Presse

Dass das styrianische Symbol für kämpferischen Liberalismus und anspruchsvolles Bürgertum ausgerechnet im Revolutionsjahr 1848 gegründet wurde, passt genau zu dem, was "Die Presse" ausmacht: bedingungsloses Bekenntnis zum Qualitätsjournalismus, das größte Korrespondentennetz aller österreichischen Medien, der Einsatz für Toleranz, geistige Öffnung und Internationalität. All das gepaart mit der umfangreichsten Berichterstattung zu Wirtschaft, Kultur und Politik, der Wochenendbeilage „Spectrum" sowie der „Presse am Sonntag". Hochwertiger Content steht – wie es sich für die Marke „Die Presse" gehört – auch im Mittelpunkt von DiePresse.com. Der Nachrichtendienst der „Presse" zählt zu den größten und innovativsten Österreichs und bietet aktuellste Nachrichten aus der 24h-Redaktion - online und mobile. Die Nachrichten-App der „Presse" ist mit über 300.000 Downloads und einer durchschnittliche User-Bewertung von 4,5 Sternen die Nummer 1 unter den österreichischen Nachrichten-Apps. Das ePaper der „Presse" ermöglicht es, jeden Morgen ab 1 Uhr durch die aktuelle Originalprintausgabe zu blättern. „Die Presse" ist darüber hinaus in sozialen Medien wie z.B. Facebook präsent und bietet ihren Lesern auch dort den gewohnten Qualitätsvorsprung. 2013 wurde „Die Presse" zu Österreichs „Redaktion des Jahres" gewählt.

Partner

Europäische Kommission

#investEU

#investEU ist die Investitionsoffensive der Europäischen Kommission mit der Wachstum und qualifizierte Beschäftigung in der EU einen deutlichen Schwung bekommen sollen. Gemeinsam mit der Europäischen Investitionsbank und dem Europäischen Investitionsfond unterstützen wir mit Risikogarantien Unternehmen welche in innovative, nachhaltige und zukunftsgerichtete Projekte investieren möchten. Bislang konnten hiermit bereits 138,3 Mrd EUR zusätzliche Investitionen in 27 Mitgliedstaaten getätigt werden (Stand: 12. Oktober 2016). Wir sind Partner des "SE-Award", um den Plan und die damit verbundenen Finanzierungsmöglichkeiten einem hochkarätigen Kreis von Multiplikatoren und Wirtschaftstreibenden bekannt zu machen.

Europäische Investitionsbank

Greiner Holding AG

Die Greiner Gruppe zählt zu den führenden Unternehmen in der Kunststoff- und Schaumstoffindustrie. Diversifikation, Innovation und Globalisierung zeichnen den Erfolg der Unternehmensgruppe aus. Greiner ist in der Verpackungs-, Möbel-, Automobilindustrie, im Bereich Medizintechnik und Life Science sowie in der Profilextrusion tätig.

BFI Wien - Sponsor für Kategorie Wissen & Bildungswesen

„Gut ausgebildete Menschen sind zufriedene MitarbeiterInnen. Und zufriedene MitarbeiterInnen sind der Garant für den nachhaltigen Erfolg jedes Unternehmens. Wir sind stolz darauf, österreichische Unternehmen und die österreichische Wirtschaft mit der wichtigsten Ressource zu unterstützen, die es geben kann – Menschen, die Freude an Weiterentwicklung, Freude am Lernen haben.“ Valerie Höllinger, Geschäftsführerin BFI Wien.

Das BFI Wien ist der Marktführer für berufliche Ausbildung und Weiterbildung in Wien. Das Leistungsangebot umfasst jährlich über 4.000 Schulungsmaßnahmen für mehr als 45.000 Privatkunden und Unternehmen.

Wiener Städtische Versicherungsverein - Sponsor für Kategorie Lifestyle & Kultur

Der Wiener Städtische Versicherungsverein ist Hauptaktionär der Vienna Insurance Group (VIG) und unterstützt diese in allen kulturellen und sozialen Belangen. Dabei wird großer Wert auf grenzüberschreitenden Kulturaustausch gelegt, der Platz und Freiräume für kulturelle Entfaltung schafft. Im Rahmen von Kooperationen und Initiativen werden gezielt die Tätigkeiten sozial aktiver Organisationen unterstützt, vor allem in Ländern Zentral- und Osteuropas, in denen die Vienna Insurance Group tätig ist. Darüber hinaus befasst sich der Wiener Städtische Versicherungsverein mit strategischen Grundsatzfragen des Konzerns.

Vienna Insurance Group - Sponsor für Kategorie Lifestyle & Kultur

Die Vienna Insurance Group (VIG) ist der führende Versicherungsspezialist in Österreich sowie Zentral- und Osteuropa. Rund 50 Gesellschaften in 25 Ländern bilden einen Konzern mit langer Tradition, starken Marken und hoher Kundennähe. Die VIG baut auf 190 Jahre Erfahrung im Versicherungsgeschäft. Mit rund 23.000 MitarbeiterInnen ist die Vienna Insurance Group klarer Marktführer in ihren Kernmärkten und damit hervorragend positioniert, die langfristigen Wachstumschancen einer Region mit 180 Millionen Menschen zu nutzen. Die börsennotierte Vienna Insurance Group ist das bestgeratete Unternehmen des Leitindex ATX der Wiener Börse; die Aktie notiert auch an der Prager Börse.

Industriellenvereinigung

Die Industriellenvereinigung hat als Interessensvertretung das Ziel, den Industrie- und Arbeitsstandort weiterzuentwickeln und damit zu stärken. Sie vertritt die Anliegen ihrer Mitglieder in Österreich und in Europa. Die Schwerpunkte der IV stellen daher jene europäischen und nationalen Themen dar, von denen die IV-Mitglieder und das Industrieland Österreich besonders betroffen sind. Die Interessenvertretung folgt professionellen strategischen Kriterien, die sich an den europäischen und nationalen Entscheidungsprozessen orientieren. Die österreichische Industrie ist Vorreiterin in Sachen europäischer Integration. Die Industriellenvereinigung orientiert sich daher stark an der Agenda der Europäischen Union und ist Mitglied des Europäischen Industrie- und Arbeitgeberverbandes BUSINESSEUROPE.

Pro bono-Partner

World Summit Youth Award (WSYA)

Der World Summit Youth Award (WSYA) ist ein jährlicher Wettbewerb und dynamisches Netzwerk für junge Leute unter 30 in allen UN Mitgliedsstaaten, die mit Hilfe von Internet, mobilen Technologie und neuen Medien soziale Projekte entwickelt haben. Der WSYA wird tatkräftig unterstützt und beworben durch die Netzwerke des World Summit Award (WSA), der UN Global Alliance for ICT, UN Organisationen wie UNESCO und UNIDO, Regierungen, Jugend- und Nicht-regierungs-organisationen weltweit. Mit der Auszeichnung von best-practice Beispielen leistet der WSYA einen offiziellen Beitrag zum UN World Summit on the Information Society (WSIS) und dem Aktionsplan zur Erreichung der Millennium Entwicklungsziele (MDGs) bis zum Jahr 2015. Der WSYA wird organisiert vom International Center for New Media (ICNM) mit Sitz in Salzburg, Österreich.

European Youth Award – Digital Creativity for Social Good!

Der European Youth Award (EYA) ist ein europaweiter Wettbewerb für junge Menschen, Entrepreneurs & Start-Ups, die soziale und ökologische Herausforderungen mit Hilfe digitaler Technologien in Angriff nehmen. Er dient zur Motivation, die Ziele des Europarates und der Strategie Europa 2020 zu erreichen und zeigt das Potenzial junger EuropäerInnen, innovative Lösungen mit IT und Mobiltechnologien für konkrete Probleme zu finden.

Das Gewinnerevent (EYA Festival) ist eine etablierte Plattform für internationalen Wissensaustausch und ein anerkanntes Networking Event für zukünftige Kooperationen. Es findet dieses Jahr von 18. -21. November 2015 in Graz, Österreich, statt.

UEAPME

UEAPME vertritt die Interessen der europäischen Handwerker, Händler und KMU (kleine und mittlere Unternehmen) auf EU-Ebene indem diese in den sozialen Dialog auf europäischer Ebene und in Diskussionen mit den EU-Einrichtungen tritt. UEAPME ist eine gemeinnützige und parteiunabhängige Organisation. Als KMU-Dachverband vertritt sie 82 Mitgliedsverbände in nationalen und branchenübergreifenden Vereinigungen. Europaweit vertritt die UEAPME über 12 Millionen Unternehmen mit fast 55 Millionen Beschäftigten.

Bertelsmann Stiftung

Die Bertelsmann Stiftung setzt sich für das Gemeinwohl ein. Sie engagiert sich in den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Soziales, Gesundheit sowie Internationale Verständigung und fördert das friedliche Miteinan­der der Kulturen. Durch ihr gesellschaftliches Engagement will sie alle Bürger ermutigen, sich ebenfalls für das Gemeinwohl einzusetzen. Die 1977 von Reinhard Mohn gegründete, gemeinnützige Einrichtung hält die Mehrheit der Kapitalanteile der Bertelsmann AG. Die Bertelsmann Stiftung arbeitet ope­rativ und ist unabhängig vom Unternehmen sowie parteipolitisch neutral.

Motivation by Information: ROSAM.

RCC ist die drittgrößte PR-Agentur und spezialisiert auf Change Prozesse, strategische Kommunikation und Sparring und Networking. Der Agentureigentümer Wolfgang Rosam verfügt über mehr als drei Jahrzehnte Markterfahrung und hat viele wichtige Kommunikationsprozesse für Unternehmen wie Erste Bank, Vienna Insurance Group, Hofer etc. sowie die Republik Österreich (Österreichs EU-Beitritt  und die Einführung des Euro) begleitet.

Wolfgang Rosam zu sea: „Noch nie war Nachhaltigkeit so wichtig wie heute. Kein Unternehmen, keine Organisation kann es sich mehr leisten, strategische Entscheidungen aber auch operatives Handeln ohne den Aspekt der Nachhaltigkeit zu realisieren. Deshalb sind wir begeisterte Unterstützer des sea.“